Männergesangverein Dutenhofen 1877 e.V.
Freunde - singt mit, lacht mit, macht mit!

2015 bis 2013

2015

Große Jubiläumsfeier für Hubert Kleinmichel

40 Jahre Chorleiter beim MGV Dutenhofen   

Der MGV Dutenhofen 1877 e.V. rief und viele kamen am Samstag in das Bürgerhaus Münchholzhausen, um dieses seltene Ereignis mit langjährigen Wegbegleitern und „seinen“ Chören entsprechend stimmungsvoll zu begehen.

Im herbstlich dekorierten und bestens gefüllten Saal waren eine Auswahl von errungenen Pokalen, eine eigene Schallplatte, CDs , Urkunden und Festschriften aufgebaut. Sie sind die Belege für die Erfolge, die Hubert Kleinmichel mit den Sängerinnen und Sängern aus Dutenhofen errungen hat.  

Vorsitzender Reiner Keller erinnerte in seiner Begrüßung an Kleinmichels Leitspruch „Singen soll Freude machen und darf keinesfalls zur Last fallen“. Die zahlreichen erfolgreichen Chorwettbewerbe und Konzerte, aber auch die schönen Konzertreisen nach Finnland, Ungarn und Tschechien zeugen von der erfolgreichen Chorarbeit Kleinmichels. Im Wechsel mit dem langjährigen Vorsitzenden Dieter Agel moderierte Keller einen abwechslungsreichen Programmreigen. Kleinmichel konnte sich im Kreis seiner Familie zurücklehnen und das Arbeiten anderen überlassen.

Bild- und Tondokumente der vergangenen Jahre wechselten sich ab mit Liedbeiträgen der beteiligten Gruppen.  Camerata Vocale Dutenhofen, die Mundartgruppe "oafach so", der Männerchor des mit dem MGV kooperierenden Gesangverein Harmonie Dutenhofen, der „Neue Chor“, der aus einem Chorprojekt unter Kleinmichels Leitung entstand und der gemischte „Traditionschor“ des MGV erfreuten Hubert Kleinmichel mit engagiert vorgetragenen Liedern. Zum letzten Beitrag des Abends, der vom „Neuen Chor“ und dem „Traditionschor“ gemeinsam gesungenen irischen Volksweise „Leuchtet der Morgen“ (Bearb. Wilhelm Heinrichs), konnte es sich Kleinmichel nicht verkneifen, doch selbst in die Tasten zu greifen und die Klavierbegleitung zu übernehmen.

Als Dank für die geleistete Arbeit überreichten Vorsitzender Reiner Keller und die Abteilungsleiterin Gesang Heidi Aeberhard einen Gutschein für eine Reise für 2 Personen. Kleinmichel zeigte sich emotional sehr berührt und bedankte sich bei allen Mitwirkenden für den schönen Abend und die gute Zusammenarbeit, die er, solange es seine Gesundheit erlaube, gerne fortsetzen möchte.

Mit Snacks, Getränken und Musik wurde der Abend noch zum Feiern genutzt.

 

"Somebody to love“-Konzerterlebnis der besonderen Art

Der MGV Dutenhofen 1877 e.V.  rief,  viele Gäste kamen und erlebten einen abwechslungsreichen und emotionalen Konzertabend im Bürgerhaus Münchholzhausen.

Der erst seit 3 Jahren bestehende gemischte Neue Chor des MGV unter der Leitung von Markus Schopf bot ein vielseitiges Programm zum Thema „Liebe“. Was wäre die Menschheit ohne die Liebe! Der musikalische Bogen war weit gespannt: Liebeslieder im weitesten Sinne, aus verschiedenen Epochen und in unterschiedlichen Sprachen wurden dargeboten.

Durch das Programm führte gekonnt  Patrik Fuhr, ein junger Mann aus Münchholzhausen, selbst Chorsänger, dem man die  Freude an der Musik anmerkte.

Zu Beginn erklang mit „Je ne lose dire“ ein französisches Lied über das Getratsche der Bevölkerung über einen betrogenen Ehemann, gefolgt von „Dindirin“, einem  Lied aus dem 16. Jahrhundert, das die Geschichte einer unerfüllten Liebe wegen einer arrangierten Eheschließung der Frau erzählt.

Unterstützt wurde die Veranstaltung vom Traditionschor des MGV unter Leitung von Hubert Kleinmichel, der mit „An hellen Tagen“, ebenfalls 16. Jahrhundert, und Johannes Brahm´s „Erlaube mir feins Mädchen“ (19. Jhd.) zu modernen Werken überleitete. Bei den folgenden Stücken  „Im Prater blüh'n wieder die Bäume“ (Robert Stolz) und dem „Finkenwalzer“ (W. Quanz) wiegten sich die Besucher sanft im Dreivierteltakt mit. Mit dem Lied „Du passt so gut zu mir“ (Satz Erich Unterholzner) gesellten sich die Sängerinnen und Sänger des Neuen Chores dazu.

Beide Chöre sangen dann gemeinsam die bekannten Lieder „Weit,weit weg“ von Hubert von Goisern über den Schmerz einer Trennung, was schon erste Gänsehautschauer produzierte und “Leuchtet der Morgen/Morning has broken“ von Cat Stevens in deutscher (Traditionschor) und englischer Sprache (Neuer Chor). Aber richtig angeheizt wurde die Stimmung dann durch den Neuen Chor mit „Barbar'Ann“ von den Beach Boys , wobei Chorleiter Markus Schopf seine stimmlichen Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis stellte.  

Eine junge Sängerin aus Waldgirmes, Bianca Krieger, sang danach zwei Lieder von Christina Aguilera ((„Something's got a hold on me“ und „Bound to you“) und bewies, dass unsere Region etliche Gesangstalente zu bieten hat. Bevor der Neue Chor mit „Skyfall“  den  ersten Teil des Konzertes abschloss stellte sich die Band Tough Enough mit „To be with you“ (Mr. Big) vor und machte Lust auf mehr.    „Skyfall“  - Titelmelodie aus dem gleichnamigen James-Bond-Film (Arr. Nick Hogl) die  bei der der Neue Chor  von Ludwig Jobst am Klavier begleitet wurde, führte zu  frenetischen Applaus des Publikums.

Nach weiteren Beiträgen von Tough Enough („Message in a bottle“ von The Police und „You“ von Ten Sharp) sang erneut  Bianca Krieger („If I ain´t got you“ von Alicia Keys und „Respect“ von Aretha Franklin), was die  Stimmung ausgelassener werden ließ. Daran schloss der Neue Chor mit dem irischen Tanzlied „Lord of the dance“ (Satz Lorenz Maierhofer) und dem „Jailhouse Rock“ von Elvis Presley (Bearbeitung von Martin Schuster-Zimmering), hier unterstützt von der Band Tough Enough, nahtlos an.  Tough Enough beruhigte die Ausgelassenheit mit dem Klassiker von Pink Floyd „Wish you were here“, bevor der Neue Chor mit dem  Beatles-Song „With a little help from my friend“ (Arr. Markus Poschner) den Endspurt  einleitete.

„Somebody to love“, das Motto des Konzertabends, wurde mit dem gleichnamigen Lied von Queen (Satz Adam Anders, Tim Davis, Roger Emerson), eindrucksvoll umgesetzt. Im Zusammenspiel  von Neuem Chor, der Band Tough Enough und der Solistin Fabienne Lischper aus  Gießen erklang ein energiegeladener, emotionaler Song, der das Publikum von den Stühlen riss. Nicht enden wollender Applaus erzwang eine Wiederholung.

Nach Dankesworten und der Übergabe von Präsenten an den Moderator, die Solistinnen und Chorleiter verabschiedete sich der Neue Chor mit „Goodnight Sweetheart“ (Satz Robert Sund).

Nach diesem tollen Programm wurde noch fleißig das Tanzbein zu der Musik von Tough Enough geschwungen und bis in die frühen Muttertagsstunden gefeiert.  

Danke an Dietmar Aeberhard für die schönen Fotos. Weitere Bilder hier.


MGV beim 11. Brückenmarkt 2015 in Dutenhofen wieder mit vielseitigem kulinarischen Angebot 

In diesem Jahr findet in Dutenhofen der 11. Brückenmarkt statt. Seit 1995 ist diese Veranstaltung alle 2 Jahre am 1. Mai mit ihren vielen Verkaufsständen und kulina-rischen Angeboten der örtlichen Vereine ein großer Publikums-magnet für jung und alt.  

Der MGV Dutenhofen wird, wie in den Jahren zuvor, auch wieder mit einem großen Stand und einem interessanten Gesamt-angebot vertreten sein. Der Stand befindet sich in der Nähe vom Bahnhof gegenüber der Druckerei Agel (Dutenhofen, Bahnhofstr. 59a). Ab 11.00 Uhr gibt es eine leckere Erbsensuppe aus der großen Gulaschkanone, auf Wunsch auch mit einem heißen Würstchen. Ab 13.00 Uhr lockt frischer Backhauskuchen und  Kaffee, den ganzen Tag über Licher Pils und Franziskaner Weizen vom Fass und natürlich auch viele nichtalkoholische Getränke. Und das alles zu günstigen bürgerlichen Preisen.  

Zur Unterhaltung der vielen Gäste präsentieren um 14.30 Uhr und um 16.00 Uhr die Dutenhofener Mundartgruppe "oafach so" am Stand des MGV im Freien verschiedene Lieder und Texte in Dutenhofener Mundart, also „off Doureewer Platt“.  

Dies alles ergibt  ein rundes und unterhaltsames Angebot für die ganze Familie, Wanderer, Fahrradfahrer und eigentlich jeden, der einfach etwas Genuss und Spaß haben will. Lassen Sie sich das nicht entgehen.


Große Faschingssitzung des MGV am 07.02.2015.

In Dutenhofen steppt der Bär

„The same procedure as every year“- wenn der MGV ruft, kommen sie alle kostümiert und gut gelaunt in die Sport- und Kulturhalle Dutenhofen, um ein fast vierstündiges Feuerwerk mit Tanz, Gesang, Sketchen und lustigen „Verzählerches“ mit zu erleben. So konnte die Abteilung „Karneval“ auch dieses Jahr vor fast 500 Besuchern Ihr Bestes geben, gekonnt durch den Abend geführt von Sitzungspräsidentin Anja Henrich, die ihre Mannen im Elferrat fest im Griff hatte. Zu den Höhepunkten zählte der Auftritt des Männerballetts „Ranzegard“, die in ihren Röckchen als Cheerleader auftraten und für Superstimmung sorgten. Ihre Trainerinnen Cindy Czastek und Stephanie Kreiling haben zur Freude des Publikums alles aus ihren Schützlingen herausgeholt! Ebenfalls in Frauenkleidern sorgten die „Fantasten“ mit Felix Altenheimer, Edgar Weber, Thorsten Loh, Jürgen Kleinmichel und Olga Chachalina am Flügel mit einem Medley bekannter Operettenmelodien und dem von ihnen fast perfekten Stil der „Comedian Harmonists“ für einen weiteren Höhepunkt

Die auch über die Dorfgrenzen hinaus bekannte Mundartgruppe „oafach so“ (Jörgen Agel, Hubert Kleinmichel, Reiner Keller, Dieter Agel und Karl-Heinz Schleenbecker) bedienten folkloristisch Heimat- und Wir-Gefühl. Zu ihrem Ohrwurm „Doureewer sei mir gebliwwe“ sang die ganze Halle mit und erzeugte ein Gänsehaut-Gefühl. Was die pubertierenden Teenies heute so bewegt, davon konnte die Formation „Forever young“ mit Elke Sladek, Heike Nebgen und Katja Grumbach so manches erzählen und besingen. Die Garde tanzte gekonnt zu einem Ballermann-Medley, bravourös vorbereitet von Ragna Keller. Diese hatte auch, gemeinsam mit Cheyenne Döberl, die Garde Kids und die Chiccas mit ihrem Showtanz hervorragend zur Freude der Gäste eingestimmt. Mehr als nur bunte Farbtupfer verkörperten die Kükentanzgruppe (4–8 Jahre) und die „Wilden Hühner“ (8-11 Jahre), die Dank ihren Trainerinnen Carina Kinzenbach, Tina Dietrich und Laura Haberer überzeugten. 

Als Protokoller nahm Jürgen Kleinmichel Ereignisse des Stadtteils aufs Korn, in Reimform berichtete er von der Ungezieferbekämpfung, verpassten Terminen oder den Irrungen und Wirrungen des Amtsschimmels. Bastian Rafalzik erklärte als Verhaltensforscher die Vorzüge von Männern auf der Jagd und gemeinsam mit Christian Dörr fachsimpelte er über die Unpässlichkeiten in Haus, Garten und Ehebett. Steffen Wagner analysierte als „Dummschwätzer“ Sinn und Unsinn gewisser Schlagertexte. Ehe alle Aktiven sich auf der Bühne versammelten, konnten die „Chilischoute“ in memoriam Udo Jürgens den Saal noch einmal mit Gesang und Tanz zum Kochen bringen. Simone und Tanja Agel haben ganze Arbeit geleistet.

Anschließend heizte Mike Agel in der Faschingsdisco allen richtig ein, eine fulminante Elferrats-Sitzung konnte erfolgreich beendet werden. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, ohne die eine solche Veranstaltung nicht durchzuführen wäre. Nach Fasching ist vor Fasching – bis 2016!

An gleicher Stelle fand am Sonntag, 8. Februar 2015, ab 14.33 Uhr wieder der von der Bevölkerung jährlich sehr gut angenommene der Kinderfasching statt. Über 300 Kinder und Eltern nutzen in ausgelassener Stimmung das umfangreiche Angebot von Darbietungen, Spielmöglichkeiten und natürlich Süssigkeiten.

Weitere Fotos vom Samstagabend sind in unseren Bildergallerien zu sehen


MGV Dutenhofen zieht erfreuliche Bilanz

Wetzlar (mh) 2014 war ein Jahr, in dem die zum Teil schon in den Vorjahren begonnenen positiven Veränderungen weiter umgesetzt wurden. So lautete das Fazit, dass Reiner Keller (Vorsitzender des MGV Dutenhofen 1877 e.V.) für das abgelaufene Jahr zog. Neben ihm erstatteten Heidi Aeberhard (stellvertretende Vorsitzende und Abteilungsleiterin Gesang) und Anja Henrich (Stellvertretende Vorsitzende und Abteilungsleiterin Karneval) am Samstag während der Jahreshauptversammlung im Gymnastikraum der Kultur- und Sporthalle Dutenhofen ihre Jahresberichte für 2014.  

Dabei erinnerten diese an die Auftritte des mit 48 Sängerinnen und Sängern immer noch stark besetzten Traditionschores gemeinsam mit dem Neuen Chor, der zur Zeit mehr als 30 Mitglieder hat, beim Kurkonzert in Braunfels im August und die Teilnahme am Stadtgesangstag Wetzlar im September. Beide Veranstaltungen fanden in Zusammenarbeit mit dem GV Harmonie Dutenhofen statt, mit dem weiterhin gemeinsam geprobt wird.  

Der Traditionschor unter der Leitung von Hubert Kleinmichel gewann beim Bundesleistungssingen des Solmser Sängerbundes im März einen erfolgreichen 2. Platz und ein Silberdiplom beim Volksliederfestival des MGV 1874 Eintracht Hüttenberg. Der Neue Chor unter der Leitung von Markus Schopf trat beim Arion Kleinlinden anlässlich des15jährigen Chorleiterjubiläums von M. Schopf auf und bestritt am 1. Advent ein weihnachtliches Konzert in der  ev. Kirche. Im Rahmen der Veranstaltung „Dutenhofen trifft sich zum Advent“ erklangen bekannte und unbekannte Weihnachtslieder, für die der Chor viel Beifall erhielt. An zahlreichen weiteren Veranstaltungen wie dem Kirmesumzug, dem Jahresempfang der IGD Dutenhofen, dem Backhausfest, in der ev. Kirche an Silvester, bei runden Geburtstagen und Jubiläen sowie Trauerfeiern war der Gesamtverein mit tatkräftiger Unterstützung und musikalischen Beiträgen beteiligt.  

Auch die Abteilung Karneval blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück: 120 aktive Karnevalisten mit 11 Übungsleiterinnen bestritten die 4-stündige Faschingssitzung mit Besuch des Wetzlarer Prinzenpaares und den Kinderfasching. Am 13.November wurde die aktuelle Kampagne 2014/15 gestartet, in der wieder eine große Faschingssitzung sowie ein Kinderfasching geplant sind.  

Den Kassenbericht erstattete Klaus-Dieter Körner. So konnte der Verein ein finanzielles Plus gegenüber 2012 verbuchen. Positiv entwickelte sich auch die Mitgliederzahl: es gab 29 Neuzugänge, so dass nun 283 Mitglieder zu verzeichnen sind. Die Kassenprüfer bescheinigten eine sehr sorgfältige Buchführung. Die Versammlung erteilte dem Vorstand einstimmig Entlastung. Neben Petra Pelizaeus, die noch ein weiteres Jahr im Amt bleibt, wurde Benno Hildebrand als neuer Kassenprüfer gewählt.  

Keller dankte allen Chorleitern, Übungsleitern, Vorstandsmitgliedern und den vielen aktiven Mitgliedern und Helfern für die wiederum gute und erfolgreiche Zusammenarbeit. Die Versammlung gedachte auch der im letzten Jahr verstorbenen 4 Vereinsmitglieder.   

Wie in jedem Jahr war die Ehrung verdienter Vereinsmitglieder ein Höhepunkt der Versammlung. So wurden folgende Mitglieder für ihr langjähriges Wirken geehrt: 25 Jahre aktiv (silberne Nadel): Willy Herrmann; 40 Jahre aktiv (goldene Nadel): Christa Seifert; 50 Jahre aktiv (Ehrenplakette): Anna Weber und Ilse Weller; 40 Jahre passiv (Silberne Nadel): Günter Berghäuser; 50 Jahre passiv (Goldene Nadel): Elke Becker, Edith Gilbert, Gertraud Schäfer; 60 Jahre passiv (Ehrenplakette): Renate Kraft; je einen Präsentkorb erhielten für langjährige  Mitgliedschaft: Helmut Loh, Wilfried Gümbel (55 Jahre), Anneliese Sandner (60 Jahre), Erwin Assmann und Karl Schäfer (70 Jahre).  

Bei den Ergänzungswahlen zum Vorstand wurde Heide Aeberhard als stellvertretende Vorsitzende einstimmig im Amt bestätigt, ebenso wie Klaus-Dieter Körner als 1. Rechnungsführer und Ragna Keller als Beisitzerin. Neu gewählt als Beisitzerin wurde Isabel Heinrich.  

Auf dem Terminplan 2015 stehen unter anderem die jährlichen Faschingsveranstaltungen (07./08. Februar) in der Kultur- und Sporthalle Dutenhofen, die Konzertteilnahme beim GV Harmonie Watzenborn-Steinberg (11. April), ein Konzert am 09. Mai, ein Konzert im Rahmen des Chor-/Musikfestivals „StadtKlangFluss“ des Solmser Sängerbundes (13. Juni) im Lottehof in Wetzlar, die Teilnahme am Freundschaftssingen 125 Jahre Arion Kleinlinden (28. Juni) und ein Tagesausflug am 26. September. Die Teilnahme am alle 2 Jahre stattfindenden Brückenmarktes (1. Mai) steht wieder an und der Verein beteiligt sich ebenfalls an den wiederkehrenden Veranstaltungen wie Kirmes und Adventmarkt.


Traditionschor begleitet den Silvestergottesdienst

Der Traditionschor des MGV begleitete und unterstütze den letzten Gottesdienst des vergangenen Jahres am 31.12.2014 in der Evangelischen Kirche in Dutenhofen. Mit den Stücken "Jesus bleibet meine Freude" von Johann Sebastion Bach, am Klavier begleitet von unserem Chorleiter Hubert Kleinmichel, und "Irische Segnswünsche" von Markus Pytlik konnte der gemischte Chor zum Gelingen des Gottestdienstes beitragen.  

Weiterhin begleiteten Sängerinnen und Sänger des Chores den Rückblick von Pfarrer Philipp duch das Vortragen von "Kerzenworten".


Wöchentliche gemeinsame Probenarbeit mit dem GV Harmonie Dutenhofen ab 2015 

Die bisherige Zusammenarbeit der verschiedenen Chorformationen  der  Vereine GV Harmonie und MGV Dutenhofen 1877 e.V. soll ab 2015 noch intensiver fortgesetzt werden. So finden ab Montag, 12. Januar 2015, wöchentlich gemeinsame Chorproben im Gasthof Adler statt:  

19.00 Uhr - Gemischter Chor - Leitung: Hubert Kleinmichel  

20.30 Uhr - Männerchor - Leitung: Jörg Rainer Becker.

Die Zielsetzung zum Fortbestehen des Chorgesangs der etablierten Chöre kann nur erreicht werden, wenn alle Sängerinnen und Sänger der beiden Gesangvereine sich möglichst vollzählig an den beiden chorischen Aktivitäten beteiligen. Selbstverständlich sind auch neue Sängerinnen und Sänger in beiden Chören herzlich willkommen.  

Die beiden Gesangvereine bleiben unabhängig von der zukünftig gemeinsam geplanten Probenarbeit als Vereine selbständig.


2014 

MGV bot Kulinarisches und Gesang bei "Dutenhofen trifft sich zum Advent" am Sonntag 30.11.2014

Der MGV bot auch dieses Jahr wieder im Rahmen der örtlichen Veranstaltung "Dutenhofen trifft sich zum Advent" ab 15.00 Uhr an der Evangelischen Kirche in Dutenhofen im Evangelischen Gemeindezentrum Kaffee und Kuchen an. An einem Verkaufsstand draussen gab es wieder den wohlschmeckenden skandinavischen Glögg, Hotdogs und Pommes Frites. Mehrere andere Ortsvereine komplettierten dieses Angebot für ein gemütliches Zusammenseinam 1. Advent.

Um 16.45 Uhr, nach dem Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung im Ortskern, gab der Neue Chor des MGV ein kleines Adventskonzert in der Evangelischen Kirche.


Offene Chorprobe am 01.11.2014 im Jagdschlösschen Dutenhofen 

Der "Neue Chor" des MGV Dutenhofen, der seit 2012 nach dem damaligen Projekt "Ohrwürmer" regelmäßig  probt und auch auftritt, plant für den Mai 2015 ein Konzert unter dem Titel "Somebody to Love", wo es allgemein um den Begriff "Liebe" geht. Teilweise waren die Vorbereitungen dazu bereits in den wöchentlichen Proben begonnen worden, offiziell ging es aber am Samstag den 01.11.2014 so richtig los. Hierzu wurden auch Interessierte, die den "Neuen Chor" dabei ergänzen oder sich einfach mal über diesen Chor oder den MGV allgemein informieren wollten, in das Jagdschlösschen in Dutenhofen eingeladen. Es wurde eine sehr unterhaltsame und nutzbringende Probe, wobei auch neue Gäste begrüßt werden konnten. Auch das gemütliche Miteinander im Anschluss bei gutem Essen und erfrischenden Getränken bildete einen fantastischen Start in dieses Vorhaben. 

 

Für Fragen dazu steht auch die Abteilungsleiterin Gesang, Frau Heidemarie Aeberhard, zur Verfügung Ihre  Kontaktdaten und auch die der anderen Vorstandsmitglieder gibt es hier.


Wetter gut, Essen gut, Stimmung gut. 

Zufriedene Besucher beim Backhausfest des MGV Dutenhofen.

Der Wettergott hatte es gut gemeint beim 4. Backhausfest des Männergesangverein Dutenhofen. Die Sonne schien und schaffte damit die Voraussetzung für ein gutes Gelingen.

Zahlreiche Besucher hatten sich rund um das Backhaus in der Mitte von Dutenhofen eingefunden und  erfreuten sich an den musikalischen, optischen und kulinarischen Leckerbissen. Zwiebelkuchen und Flammkuchen frisch aus dem Backhaus gab es ebenso wie Spezialitäten vom Grill. Federweißer, Wein, verschiedene Biersorten und nichtalkoholische Getränke rundeten das Angebot ab. Nachmittags gab es Hefekuchen, ebenfalls im Backhaus gebacken, und Kaffee.

Musikalisch sorgten die Band Greenlight und das Duo Hot Stuff für die entsprechende Unterhaltung. Während Greenlight mit Irischem Folk, Folkrock und Country die Gäste in seinen Bann zog, hatte Hot Stuff Top-Hits für jeden Geschmack in seinem Programm. Dazwischen sorgte die Garde des MGV mit einem Showtanz zum Thema Fußball für einen optischen Höhepunkt.

Ohne die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Vereins, die vor, während und nach der Veranstaltung dafür sorgten, dass alles zur rechten Zeit am richtigen Platz war und auch alles so gut funktionierte, ist eine solche Veranstaltung nicht durchführbar. Ihnen gebührt ein großer Dank aller Anwesenden für diesen schönen und rundum erfolgreichen Tag.

Weitere Bilder von diesem schönen Tag finden Sie bei unseren Bildergalerien.


Chöre aus Dutenhofen verbreiten Sommerlaune

Sommerkonzert in Braunfels

Die Sonne lachte vom Himmel und wetteiferte mit den strahlenden Gesichtern von über 300 Zuhörern im Braunfelser Kurpark, als die Dutenhofener Chöre des Männergesangverein 1877 e.V. und des Gesangvereins Harmonie mit beliebten alten und modernen Melodien eine Kostprobe ihres Könnens gaben. Die Chöre lieferten gut gelaunt ein breit gefächertes Angebot an Chorliteratur ab, vom Volkslied über Schlager bis hin zu Gospels und Rocksongs. Ulrich Loh und Dieter Agel führten humorvoll durch das Programm. 

Der Männerchor des GV Harmonie unter Leitung von Jörg Rainer Becker begann mit den Klassikern „Der Jäger aus Kurpfalz“, „Heim möcht ich ziehn“ und “Ich ging emol spaziere“. Ihm folgte der Gemischte Chor des MGV, dirigiert von Hubert Kleinmichel, mit den bekannten Stücken „Diplomatenjagd“, „Zum Tanze da geht ein Mädel“ und dem „Finken Walzer“.

Gut gelaunt ließ der Neue Chor des MGV unter Leitung von Markus Schopf mit „Lord of the dance“, dem Gospel „This little light of mine“ und „Jailhouse Rock“ ein akustisches Feuerwerk erschallen, bei dem Markus Schopf auch als Solist sein Können bewies  

Der Frauenchor der GV Harmonie unter der Leitung: Hubert Kleinmichel erfreute mit „Unsere Sängerrunde“, „Wochenend und Sonnenschein“ und „Oh when the Saints go marching in“, bevor der Männerchor beider Vereine unter Chorleiter Jörg Rainer Becker die gute Zusammenarbeit  mit „Frisch gesungen“, „Ganz bei meiner Blonden“ und „Mein eigen soll sie sein“ bewies. Den Abschluss gestaltete der Gemischte Chor beider Vereine, unter der Leitung von Hubert Kleinmichel, wobei das Motto des Nachmittags erklang: „Die Welt ist voll Musik“. Weiter sangen der Chor „Capriccio“ und „Rosen im Tal“. Mit der Zugabe „An die Freude“ wurde das kleine Konzert beendet, welches einen kleinen Eindruck von der Vielfältigkeit der Chormusik und seinen Darbietungsmöglichkeiten bot.

Über 100 weitere schöne Bilder von dieser gelungenen Veranstaltung finden Sie unter Lahn-Dill-Live.


Silberdiplom für Traditionschor in Hüttenberg

Am 14.06.2014 richtete der  MGV 1874 Eintracht Hüttenberg im Rahmen seines 140-jährigen Jubiläums einen Volksliederwettbewerb aus. Unser Gemischte Chor hatte sich in der Gemischten Chorklasse 1 angemeldet, die aufgrund von insgesamt 6 Meldungen in 2 Klassen aufgeteilt wurde. In der Klasse G1b, in der auch  die Chorifeen der Eintracht aus Watzenborn-Steinberg und der Gemischte Chor des Frohsinn Oppershofen antraten, erreichte der Chor mit der Volksweise "Zum Tanze da geht ein Mädel" und der "Diplomatenjagd" 19,25 Punkte und damit ein beachtliches Silberdiplom. Sehr zufrieden mit diesem für den Chor hervorragenden Ergebnis  trat man nach der Preisverleihung die Heimreise an.


Neuer Chor wirkte bei der Benefizgala für Namibia mit

Der Neue Chor des MGV wirkte am Pfingstmontag dem 09.06.2014 bei der Benefizgala des Kirchenkreises Wetzlar zugunsten des Partnerkirchenkreises Windhoek mit, welche in der Evangelischen Kirche in Dutenhofen mit ca. 300 Gästen stattfand. Mit Interviews, Chor- und Sologesang sowie Instrumentaleinlagen, Videopräsentationen und informativen Vorträgen über Land, Geschichte und Spendenzweck wurde dem Publikum ein buntes dreistündiges Programm geboten.

Das musikalische Programm der Künstler, die alle aus Dutenhofen stammten, war sehr vielseitig und spannte sich von klassisch über romantisch bis zu modern. Neben der Sopranistin Sibille Hornivius, begleitet von Dr. Hans-Jürgen Gerlach am Klavier, dem Chor „Camerata vocale“ unter der Leitung von Hubert Kleinmichel und dem Bläserkreis Dutenhofen unter der Leitung von Christoph Kraft wirkte auch der Neue Chor des MGV unter der Leitung von Markus Schopf mit. Der Neue Chor hatte sich neben den 3 Chorwerken "Dindirin, dindirin“, „Lord oft the dance“ und „This little light of mine" etwas Ausgefallenes ausgedacht, als er bei seinem Auftritt mit dem Kanon „Spring, spring, spring“ singend in die Kirche einzog und sie am Ende der Vorträge auch wieder  singend verließ.


Karneval Sommer Challenge erwischt auch die Abteilung Karneval des MGV 

Im Rahmen der karnevalistischen Sommer Challenge blieb auch die Abteilung Karneval des MGV von einer Teilnahme nicht verschont. Am Freitag den 30.05.2014 wurde der Verein von den benachbarten Karnevalisten aus Münchholzhausen nominiert.  

Die Abteilungsleiterin Anja Henrich schaffte es bis Samstagabend  ca. 50 Aktive aus verschiedenen Gruppen von Dutenhofen zu begeistern, den närrischen Spaß mitzumachen. Wollte man doch vermeiden, den Münchholzhäuser Aktiven Essen und Getränke liefern zu müssen. So zog pünktlich um 19.11 Uhr ein kleiner aber feiner Faschingszug, bestehend aus einem geschmückten Wagen, einem Quad, der Garde und anderen Fußgruppen kurz durch Dutenhofen.

Start und Ende war der Schulhof in Dutenhofen, wo im Anschluss der Erfolg auch noch ein wenig gefeiert wurde. Nominiert wurden nach Abschluss des Zuges Atzbach, Giessen-Allendorf und Sinn. Eine verrückte, spaßige und lustige Idee auch außerhalb der eigentlichen Kampagnenzeit vom 11.11. eines Jahres bis zum Aschermittwoch des Folgejahres.

Das Video zu dem kurzen Spaß befindet sich auf Youtube unter http://youtu.be/k6Nwma4tRPY.


Gemischter Chor sehr erfolgreich

Beim Bundes-Leistungs-Singen des Solmser Sängerbundes (SSB) am 22.03.2014 erreichte der Gemischte Chor des MGV unter der Leitung von Hubert Kleinmichel eine hervorragende Beurteilung. Die Lieder „In stiller Nacht“ (Johannes Brahms) und „Birke am grünen Bergeshang“ (Antonin Dvorák) wurden von dem Wertungsrichter Prof. Michael Schmoll mit der Note 1,67 bewertet, was gleichzeitig den 2. Platz in der Kategorie „Gemischte Chöre G1“ bedeutete. An diesem Tag war nur der Madrigalchor Berghausen (Leitung Holger Hedrich) mit der Note 1,46 besser.

Der Solmser Sängerbund (SSB) hatte am Wochenende zum Kritik- und Beratungssingen sowie zum sowie zum Bundes-Leistungs- und Hugo-Lotz-Gedächtnis-Singen in die Kulturhalle Naunheim eingeladen. Ausrichter war der Frauenchor "Cantemus" Naunheim. Als Wertungsrichter fungierte Professor Michael Schmoll, selbst Chorleiter und seit 17 Jahren Landeschorleiter von Nordrhein-Westfalen, aus Wallenhorst. Insgesamt 24 heimische Chöre nahmen an dieser Veranstaltung teil.

In seinem Grußwort betonte Wetzlars Bürgermeister Manfred Wagner, dass Chöre ein Stück kulturelle Identität sind, die eine sinnvolle und interessante Freizeitgestaltung bieten und damit große Anerkennung verdienen.

Insgesamt erlebten die Zuhörerinnen und Zuhörer eine gut organisierte Veranstaltung auf hohem musikalischem Niveau, welche eine ausgezeichnete Werbung für den Chorgesang darstellte.


MGV Fasching 2014 in Dutenhofen

Ausnahmezustand in Dutenhofen am 22.04.2014

Wenn der MGV ruft, dann kommen sie alle: ca. 400 kostümierte Dutenhofener stürmten die Sport- und Kulturhalle und erlebten ein rauschendes Fest mit Tanz, Gesang und Büttenreden, dargeboten von 120 aktiven Karnevalisten.

Mit dem Einzug des Elferates, dessen 10 Männer Sitzungspräsidentin Anja Henrich gut im Griff hatte, begann der Abend stimmungsvoll. Der sich anschließende Tanz der „Tanz-Garde“ (trainiert von Ragna Keller und Ramona Wagner) mit einem Medley der „Ärzte“ heizte dem Publikum richtig ein. Der Protokoller (Jürgen Kleinmichel) eroberte die Bütt und machte diverse Missgeschicke Einheimischer gnadenlos öffentlich. Für ähnliche Lachsalven sorgten im Laufe des Abends die „Elferräter“ Florian Volk und Tobias Theiß zum Thema „Langeweile“, Steffen Wagner als „Dummschwätzer“ sowie die „Dorftratschen“ Christian Dörr und Bastian Rafalzik. Bernd Agel, der seit über 40 Jahren als Karnevalist in Dutenhofen aktiv ist und Martin Ramser trainierten die Lachmuskeln des Publikums als „Luigi und der Scheffe“.

Höhepunkt des Abends war der Einzug des Wetzlarer Prinzenpaares, Frank I. und Nadine I., das gemeinsam mit dem ganzen Saal das Prinzenlied sang.

Aufgelockert wurden die Bauchmuskeln von den Tanzeinlagen der „Kükentanzgruppe“ (4 bis 8 Jahre) und „Wilde Hühner“ (8 – 11 Jahre) mit ihren Tänzen auf „Ma Cherie“ und „Call me may be“. Die Trainerinnen Carina Kinzenbach, Tina Dietrich und Laura Haberer haben ganze Arbeit geleistet. Die Juniorgarde (trainiert von Ragna Keller, Cheyenne Döberl) präsentierte einen hervorragenden Gardetanz auf Aprés-Ski-Hits. Die nicht nur in Dutenhofen bestens bekannte Mundart-Gruppe „oafach so“ begeisterte die Halle mit einer Auswahl aus ihrem Programm, ehe sie mit anderen Aktiven eine Schunkelliederrunde anstimmte, bei der die Stimmung im Saal kochte.

Die „Foxies“, die wegen Babypause ihrer Trainerin ihren Tanz selbst einstudierten, traten als Space-Girls in Aktion. Mit den „Chiccas“ wurde es zu später Stunde orientalisch: ein Tanz aus 1001 Nacht, erarbeitet von Ragna Keller und Ramona Wagner. Hervorragende Leistungen zeigte das Männerballett „Ranzegard“mit einem Gardetanz (trainiert von Cindy Czastek und Stefanie Kreiling), bevor der Abend mit der Show der „Chillischoute“zu „Rock me“ und „Fasching ist nur einmal im Jahr“  fulminant zu Ende ging.

 
Alle Aktiven versammelten sich zum großen Finale noch einmal auf der Bühne und sangen mit dem Publikum gemeinsam den Faschingshit „Hier in Dutenhofen“, ehe in der anschließenden Disco mit DJ Mike Agel das Tanzbein geschwungen werden konnte.

... weitere Bilder dieser sehr gelungenen Veranstaltung hier.


Superstimmung beim Kinderfasching am 23.02.2014

James Bond gab sich die Ehre, Spidermen und Co. retteten bedrohte Prinzessinnen, Löwen und Wespen jagten Marienkäfer durch die Halle. 280 verkleidete Kinder mit Eltern oder Großeltern feierten Fasching in der Sport- und Kulturhalle Dutenhofen mit viel Musik und Spaß.


Höhepunkte waren die Auftritte der Kükentanzgruppe und Wilde Hühner, 25 Kinder zwischen 4 und 11 Jahren, die von Carina Kinzenbach, Tina Dietrich und Laura Haberer trainiert wurden, sowie der Tanz der Junior- Garde auf Aprés-Ski-Hits, gut vorbereitet von Ragna Keller und Cheyenne Döberl.

Getobt werden durfte an der Spielstation und auch für das leibliche Wohl war wie immer bestens gesorgt. Müde, aber glücklich zogen alle nach 4 Stunden nach Hause und freuen sich auf das nächste Jahr!

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, ohne die eine solche Veranstaltung nicht machbar wäre.


Jahreshauptversammlung am 11.01.2014

MGV Dutenhofen zieht rundum positive Bilanz

2013 war ein Jahr spürbarer Veränderungen im Bereich „Gesang“ auf der Basis erfolgreicher, bewährter Veranstaltungen. So lautete das Fazit, das Reiner Keller (Vorsitzender des MGV Dutenhofen 1877 e.V.) für das abgelaufene Jahr zog . Neben ihm erstatteten Heidi Aeberhard, (Stellvertretende Vorsitzende und Abteilungsleiterin Gesang) und Anja Henrich (Stellvertretende Vorsitzende und Abteilungsleiterin Karneval) am Samstag während der Jahreshauptver-sammlung im Gymnastikraum der Kultur- und Sporthalle Dutenhofen  ihre Jahresberichte für 2013.  Dabei erinnerten diese an die Auftritte des mit 50 Sängerinnen und Sängern immer noch stark besetzten Traditionschores gemeinsam mit dem Neuen Chor, der zurzeit 30 aktive Mitglieder hat, beim Benefizkonzert im Juni im Gail’schen Park zugunsten des dortigen Fördervereines und im September beim gut besuchten gemeinsamen Konzert „Herbstzauber“ in Dutenhofen. Beide Veranstaltungen fanden in Zusammenarbeit mit dem GV Harmonie Dutenhofen statt, mit dem im abgelaufenen Jahr die in 2012 begonnene Zusammenarbeit auch mit monatlichen gemeinsamen Proben verstärkt fortgesetzt wurde. Mit dieser aktiven Zusammenarbeit des Traditionschores mit dem GV Harmonie Dutenhofen und der Gründung und der mittlerweile konstanten Arbeit des Neuen Chores im Verein befindet sich der MGV, aus Sicht von Keller, auf einem sehr guten Weg, die Tradition des Chorsingens mittel- und langfristig erhalten und Interessierten anbieten zu können.

Der noch junge Neue Chor des Vereins, seit August 2013 unter Leitung von Markus Schopf, gab am 1. Advent ein kleines Konzert mit bekannten und  weniger bekannten Weihnachtsliedern in der evangelischen Kirche. Für dieses Singen, das im Rahmen der Veranstaltung  „Dutenhofen trifft sich zum Advent“ stattfand  erntete er viel positive Resonanz. An zahlreichen weiteren Veranstaltungen wie dem Brückenmarkt, dem Kirmeszug, dem Jahresempfang der IG Dutenhofen, im Altenheim Pariser Gasse, in der evangelischen Kirche am 2. Weihnachtsfeiertag, bei runden Geburtstagen und Jubiläen sowie Trauerfeiern war der Gesamtverein mit tatkräftiger Unterstützung und musikalischen Beiträgen beteiligt.

Auch die Abteilung Karneval blickte auf ein erfolgreiches Jahr zurück: 120 aktive Karnevalisten bestritten die über 4- stündige Faschingssitzung mit Besuch des Wetzlarer Prinzenpaares und den Kinderfasching, beide mit angestiegener Besucherzahl gegenüber 2012. Am 15. November wurde in die aktuelle Kampagne 2013/14 gestartet, wo wieder eine große Faschingssitzung und ein Kinderfasching geplant sind.

Den Kassenbericht erstattete Klaus-Dieter Körner. So konnte der Verein ein finanzielles Plus gegenüber 2012 verbuchen. Positiv entwickelte sich auch die Mitgliederzahl. Sie konnte um 13 Neue auf aktuell 262 Mitglieder gesteigert werden. Die Kassenprüfer bescheinigten eine sehr sorgfältige Buchführung. Die Versammlung erteilte dem Vorstand einstimmig Entlastung. Neben Armin Schnorr, der noch weiter ein Jahr im Amt bleibt, wurde Petra Pelizaeus als neue Kassenprüferin gewählt.

Keller dankte allen Chorleitern, Übungsleitern, Vorstandmitgliedern und den vielen aktiven Mitgliedern und Helfern für die wiederum gute und erfolgreiche Zusammenarbeit im letzten Jahr. Die Versammlung gedachte auch der im letzten Jahr verstorbenen 6 Vereinsmitglieder.

Von links nach rechts: Bruno Müller, Willi Medebach, Anja Henrich, Moritz Künzl, Rita Herrmann, Jörgen Agel, Heidi Aeberhard, Hilde Berghäuser, Regina Agel, Reiner Keller, Siegfried Hammel.

Wie in jedem Jahr war die Ehrung verdienter Vereinsmitglieder ein Höhepunkt der Versammlung. So wurden folgende Mitglieder für ihr langjähriges Wirken geehrt: 25 Jahre Aktiv  (Silberne Nadel): Waltraud Weber; 40 Jahre Aktiv  (Goldene Nadel): Rita Herrmann; 50 Jahre Aktiv (Ehrenplakette): Jörgen Agel; 40 Jahre Fördernd (Silberne Nadel): Regina Agel, Ingrid Müller, Brigitte Sauer; 60 Jahre Fördernd (Ehrenplakette): Gertrud Baier, Hildegard Fahl, Karl-Heinz Monschau, Arthur Thon. Mit einem Präsentkorb für Ihre langjährige Mitgliedschaft wurde bedacht: Heinrich Baier, Hilde Berghäuser, Rosemarie Habig, Siegfried Hammel, Moritz Künzl, Willi Medebach, Bruno Müller, Werner Weber. Aus verschiedenen Gründen konnten leider nicht alle zu den Ehrungen anwesend sein, jedoch wird diesen die Ehrung nachträglich übergeben.

Bei den Ergänzungswahlen zum Vorstand wurde Reiner Keller als 1. Vorsitzender einstimmig im Amt bestätigt, ebenso wie Willy Hermann als 2. Rechnungsführer, Waltraud Bangel als 2. Schriftführerin und Uwe Schäfer als Beisitzer.

Auf dem Terminplan 2014 stehen unter anderem die jährliche Faschingsveranstaltung mit dem Kinderfasching (22./23. Februar 2014 in der Kultur- und Sporthalle Dutenhofen), die Teilnahme am Bundesleistungssingen des Solmser Sängerbundes (22. März) und an dem Volksliederfestival in Hüttenberg (14. Juni), einem Ausflug mit Kur-Konzert nach Braunfels, gemeinsam mit dem GV Harmonie (03. August), die  Teilnahme am Stadtgesangstag in Wetzlar (14.September) und einem Konzert in Dutenhofen (01.November). Die Ausrichtung des alle 2 Jahre stattfindenden Backhausfestes (3. Oktober) steht wieder an und der Verein beteiligt sich ebenfalls an den wiederkehrenden jährlichen Veranstaltungen wie Kirmes und Adventsmarkt.


2013

Erfolgreiches Konzert "Herbstzauber" mit GV Harmonie und Camerata vocale in Dutenhofen

(Ulrich Loh, GV Harmonie) Unter dem Motto „Herbstzauber“ hatten der Gesangverein „Harmonie und der „MGV 1877e.V.“ zu einem gemeinsamen Konzert in die Sport – und Kulturhalle Dutenhofen eingeladen. Unterschiedliche Chorformationen und ein abwechslungsreiches Programm fanden  Anerkennung bei den zahlreich erschienenen Gästen.

 

 

 

Im ersten Teil hatten Chorleiter Jörg Reiner Becker den Männerchor des Gesangvereins „Harmonie“ und Chorleiter Hubert Kleinmichel den gemischten Chor des „MGV 1877“ auf überwiegend deutsche Volksweisen eingestimmt. Einen Kontrast dazu brachte der „Neue Chor“ des MGV zu Gehör. Unter der Leitung von Markus Schopf, der als Solist in dem Welthit der Beach Boys „Barbar` Ann“ mitwirkte, begeisterten auch die Sängerinnen und Sänger der neuen Formation das aufmerksame Publikum. Es folgten der Song von Liedermacher Hubert von Goisern „Weit, weit weg“ und eine rhythmische Weise aus Afrika.

MGV "Neuer Chor"

Jörg Reiner Becker dirigierte die Sängerinnen des Gesangvereins „Harmonie“. Sie trugen zunächst ein amerikanisches Volkslied vor. Lachen, scherzen, fröhliche sein, vermittelte dann das Rheinlied „Bring noch`ne Flasche Wein“. Der Frauenchor verabschiedete sich mit dem bekannten Negro-Spiritual „Down by the Riverside“. Ein weitere Bereicherung des Chorgesangs waren die Liedvorträge von „Camerata vocale“ unter der Leitung von Hubert Kleinmichel. Einen Auszug aus der anspruchsvollen Chorliteratur waren die Liedvorträge, die mit dem Volkslied aus Dalmatien „Kadsi bila mala Mare„ ausklangen.  

Gemeinsamer Männerchor Harmonie und MGV

„Frisch gesungen“ (F. Silcher), bekannt mit dem Text „Hab oft im Kreise der Lieben“  war der erste gemeinsame Chor der Sänger des Gesangvereins „Harmonie“ und des „MGV1877“. Jörg Reiner Becker dirigierte auch noch die romantische Liebeserklärung „Trink mir mit deinen Augen zu“, und mit der „Entschuldigung“ folgte ein weiterer Silcherchor.  

Gemeinsamer Gemischter Chor Harmonie und MGV

Der große gemischte Chor lud dann zum Finale ein. Die Leitung der über 70 Sängerinnen und Sänger lag in den Händen von Hubert Kleinmichel. Stimmungsvoll wurde „Auf, auf zum fröhlichen Jagen“ vorgetragen. Schwungvoll ging es weiter mit dem wunderschönen Chorsatz von Hermann Ophoven „Capriccio“, eine Aufforderung, unter südlicher Sonne das Leben in Italien zu genießen. Zum krönenden Abschluss erfreuten sich die Zuhörerinnen und Zuhörer noch an der Melodie „An die Freude“ von Bernhard Weber nach dem Text von Friedrich von Schiller „Freude schöner Götterfunken…“.

Gemeinsamer Männerchor Camerata, Harmonie und MGV

Moderiert wurde das Program von Dieter Agel und Ulrich Loh. Anschließend verbrachte man in froher Sängerrunde noch einige unterhaltsame Stunden.

Gesangvereine "Harmonie" und "MGV 1877 e.V." singen im Gail'schen Park

Gelungen war die „Uraufführung“ des gemeinsamen Konzerts der Dutenhofener Chöre „Harmonie“ und „MGV 1877 e.V.“ anlässlich  einer Benefizveranstaltung im Gail`schen Park in Rodheim. Mit dem Freundeskreis Gail`scher Park hatten die Sängerinnen und Sänger aus Dutenhofen zu diesem anspruchs- und eindrucksvollen Konzert in die wunderschöne Parkanlage eingeladen. Über 150 Gäste erlebten einen abwechslungsreichen kurzweiligen musikalischen Nachmittag im Freien.

Die Chorleiter Jörg Rainer Becker und Hubert Kleinmichel hatten eine gut abgestimmte Auswahl der Chorliteratur getroffen. Mit ihren Darbietungen begeisterten sie von Anfang an das Publikum. Die Sängerinnen und Sänger wurden immer wieder mit viel Applaus bedacht.

Im ersten Teil des Programms stellten sich die Chöre der beiden Gesangvereine vor. Den Melodienreigen eröffnete der Männerchor des Gesangvereins „Harmonie“ unter der Leitung von Jörg Rainer Becker mit dem Volkslied aus Lothringen „Ich ging mit Lust und Freud“. Es folgte die bekannte Volksweise aus Schlesien „Ich ging emol spaziere“. Das „Wanderliedchen“ schloss sich an.

Der "Gemischte Chor" des MGV

Der gemischte Chor des “MGV 1877 e.V.“  unter der Leitung von Hubert Kleinmichel ließ als ersten Vortrag die „Diplomatenjagd“ von Reinhard May erklingen. Dann kam die irische Volkweise „Es klingt ein Lied“ zu Gehör. Zu dem Flair der Parkanlage passend erklang danach der „Finkenwalzer“, in dem die Freude über den Frühling mit seiner Blütenpracht zum Ausdruck kam.

Der „Neue Chor“ und der Traditionschor des „MGV1877 e.V.“ begeisterten mit dem Song von Hubert von Goisern „Weit, weit weg“, einem Mix aus Rock- und Volksmusik (Satz: Lorenz Maierhofer). Einen musikalischen Kontrast zu den bis dahin gehörten Liedern lieferte der „Neue Chor“, ebenfalls unter der Leitung von Hubert Kleinmichel, mit dem Welthit von den Beatles „Let it be“, mit Leonard Cohens „Hallelujah“ und dem rhythmischen Lied „Siyahamba“, dessen Text und Musik aus Afrika kommt.

Der "Frauenchor" der Harmonie

Ebenfalls große Anerkennung bei dem Publikum erfuhr der „Frauenchor“ des Gesangvereins „Harmonie“, den Hubert Kleinmichel vertretungsweise auf das Konzert mit dem „Sommerpsalm“, dem „Ungarischen Tanz Nr. 5“ und dem bekannten Lied der legendären Comedian Harmonists „Wochenend und Sonnenschein“ nach einem Satz von Hartmut Serowy eingestimmt hatte.

Mit einem starken Männerchorklang begann dann der zweite Teil des Konzerts. Die Sänger des „MGV 1877 e.V.“ und des Gesangvereins„ Harmonie“ folgten dem Dirigenten Jörg Rainer Becker und trugen ausdrucksvoll „Das Morgenrot“ von R. Pracht vor. Lebhaft wurden anschließend die Silcherchöre  „Frisch gesungen“ und „Süß Liebe liebt den Mai“ dargeboten.  

Der "Gemeinsame Männerchor"

Zu einem ansprechenden Finale gesellten sich die Sängerinnen beider Chöre hinzu. Hubert Kleinmichel leitete den großen gemischten Chor. „Die Welt ist voll Musik“ von Klaus Fischbach nach einem Volkslied aus England gesetzt, erklang gut abgestimmt und voluminös durch den Park. Chorischen Szenenwechsel brachte das „Capriccio“, eine Aufforderung, unter südlicher Sonne das Leben in Italien zu genießen.

Zum krönenden Abschluss erfreuten sich die Zuhörerinnen und Zuhörer noch an der Melodie „An die Freude“ von Bernhard Weber nach dem Text von Friedrich von Schiller. „Freude schöner Götterfunken…“. Abgerundet wurde das Benefizkonzert mit der Zugabe „Erlaube mir, feins Mädchen“ von Johannes Brahms.

Der "Gemeinsame Gemischte Chor"

Die Moderation des Konzertes hatten Dieter Agel und Ulrich Loh übernommen. Da der Eintritt frei war, wurde für Spenden zur Erhaltung des Gail`schen Parksaufgerufen. Dafür und für das gelungene Konzert bedankte sich  der Vorsitzende des Fördervereins Norbert Kerl.

Nach dieser erfolgreichen Prämiere freuen sich nun die Sängerinnen und Sänger des Gesangvereins „Harmonie“ und des „MGV 1877 e. V.“ mit ihren Chorleitern auf die nächste gemeinsame Großveranstaltung. Zu einem musikalischen „Herbstzauber“ laden beide Gesangvereine schon jetzt zum Samstag, 28. September 2013 in die Sport- und Kulturhalle in  Dutenhofen ein.


Dutenhofener Gesangvereine "Harmonie" und "MGV 1877 e.V." arbeiten konstruktiv zusammen

Der Chorgesang soll auch in Zukunft seinen Stellenwert in Dutenhofen haben. Die Verantwortlichen der etablierten Chöre des MGV 1877 e.V. und des Gesangvereins Harmonie haben daher, zu Beginn des Jahres, gemeinsame Absprachen und Aktivitäten unternommen. 

Unabhängig von der Eigenständigkeit beider Gesangvereine und den Chören treffen sich die Sängerinnen und Sänger jeden letzten Montag im Monat zu gemeinsamen Chorproben. Chorleiter Hubert Kleinmichel leitet den gemeinsamen Gemischten Chor und Jörg Rainer Becker den gemeinsamen Männerchor. Beide Vereine streben damit auch öffentliche Auftritte an. So haben die Chöre im vergangenen Jahr bereits bei einem Benefizkonzert in der Hospitalkirche in Wetzlar mitgewirkt. Die Männerchöre haben am vergangenen Wochenende die 100-jährige Jubiläumsfeier der Grundschule in Dutenhofen mit ihren Liedvorträgen umrahmt.

MGV und GV Harmonie laden nunmehr zu einem Benefizkonzert am Sonntag, 23. Juni 2013 in den Gail'schen Park in Biebertal ein. Um 16.00 Uhr beginnt dort ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Open-Air-Konzert, in dem sich die eigenständigen Chöre beider Vereine und die gemeinsamen Chöre präsentieren.



MGV auch 2013 wieder am 1. Mai auf dem Dutenhofener Brückenmarkt

Der MGV Dutenhofen ist auch dieses Jahr wieder mit einem großen Stand beim Brückenmarkt in Dutenhofen, der alle 2 Jahre stattfindet, vertreten. Der Stand befindet sich in der Nähe vom Bahnhof gegenüber der Druckerei Agel (Dutenhofen, Bahnhofstr. 59a). Ab 11.00 Uhr gibt es eine leckere Erbsensuppe aus der großen Gulaschkanone, auf Wunsch auch mit Würstchen. Ab 13.00 Uhr lockt frischer Backhaus-kuchen und  Kaffee und den ganzen Tag über, also von 10.00 bis 18.00 Uhr, Licher Pils und Franzikaner Weizen vom Fass, viele nichtakoholische Getränke und auch Hugo, ein Cocktail aus Prosecco und Holunderblüten-Sirup. Und das alles zu sehr bürgerlichen Preisen!

Zur Unterhaltung der Gäste spielt um 14.30 Uhr und um 16.00 Uhr die Dutenhofener Mundartgruppe "oafach so", die Lieder unterschiedlicher Stile mit Texten in Dutenhofener Mundart vortragen.

Also rundum ein Angebot für die ganze Familie, Wanderer, Fahrradfahrer und eigentlich jeden, der einfach etwas Genuss und Spass haben will.


Große Faschingssitzung mit anschliessender Faschingsdisco und Kinderfasching am Sonntag

Am Samstag den 02.02.2013 fand die jährliche große Faschingssitzung der Abteilung Karneval des MGV Dutenhofen in der Sport- und Kulturhalle Dutenhofen statt. Die Sitzungspräsidentin Anja Henrich konnte zu dem fast 5-stündigen Sitzungsprogramm über 400 begeisterte Zuschauerinnen und Zuschauer begrüßen. Nicht nur die Redner, die Sänger von "oafach so" und den "Fantasten", sondern auch Garde-, Tanz- und Showgruppen zeigten ihr ganzes Können. Nach dem Einmarsch des Elferrates und der rund 30 Gardemädels, eröffneten die Gardekids den Programmreigen, dem sich der Protokoller, Jürgen Kleinmichel, mit Neuigkeiten vom Ort, die Kleinsten der Küken-Tanzgruppe sowie „ein Mann der`s nicht leichthat“, Günther Kneißl vom befreundeten SV Heuchelheim, anschlossen. Die Junior-Tanzgarde überzeugte nicht nur mit einem fetzigen Gardetanz, sondern auch mit einem Schautanz quer durch die Jahrzehnte. Bevor diverse Aktive eine Schunkelliederrunde mit dem Publikum anstimmten, gaben Bastian Rafalzik und Christian Dörr in einem Zwiegespräch zum Besten, wie das Frühstück bei einem älteren Ehepaar von statten geht. Auch das Zwiegespräch von Tobi Theiß und Florian Volk nach dem Motto „Höchststrafe - 2 Ärzte im Einsatz“ sowie die Rede von Bernhard Wieber als Masseur kamen gut an. Neben den vorgenannten Kindertanzgruppen zeigten auch die anderen (Show-)Tanzgruppen „Foxies“, das Männerballett „Ranzegaard“ sowie die „Chillischoute“ ihre großartigen Darbietungen.

Auffallend war die große Altersbandbreite auf der Bühne, die hier einen großen Faschingszauber entfaltete und damit eine gute Basis für die Sitzungen in den kommenden Jahren legte. Ein weiterer Höhepunkt war wieder, wie in den Vorjahren, der Besuch des Wetzlarer Prinzenpaares mit Oberhofmarschall und gesamtem Hofstaat. Nach dem offiziellen Programm heizte DJ Jan Spennemann den Anwesenden ein und es wurde noch bis in die frühen Morgenstunden in der anschliessenden Faschingsdisco getanzt.

Am Sonntag danach fand an gleicher Stelle der alljährliche Kinderfasching statt. Hier waren in diesem Jahr über 300 Kinder, Eltern, Freunde und Verwandte gekommen, um sich über die Tanzvorträge zu freuen oder einfach in der großen Halle laufen und spielen zu können. Ein kleiner Kletterpark sowie das angebotene kostenlose Kinderschminken waren ebenfalls gut frequentiert.  Die Auswahl von Kaffee, Kuchen und Süßigkeiten sowie Pommes und Würstchen rundeten diesen Spaß ab.

An dieser Stelle muss auch einmal ein großes Dankeschön an alle Aktiven, Verantwortlichen und Helfern des MGV gesagt werden, die in den vielen Wochen der Vorbereitung und in den vielen Stunden an dem Veranstaltungswochenende durch ihre immense Arbeit und ein hohes ehrenamtliches Engagement diese große Veranstaltung wieder einmal ermöglicht haben. Dankeschön!

Ein besonderes Dankeschön an dieTrainerinnen der

- Küken: Carina Kinzenbach, Tina Dietrichund Laura Haberer,

- Garden: Ragna Keller und Ramona Wagner,

- Männerballett: Cindy Czastek und Stephanie Kreiling,

- Foxies: Daniela Reitz,

- Chillischoute: Simone, Silke und Tanja Agel.

 

Jahreshauptversammlung am 05.01.2013

Alle Vereinsmitglieder waren zur Jahreshauptversammlung am Samstag, 05.01.2013 um 20.00 Uhr in das Vereinslokal Gasthaus Gambrinus Dutenhofen eingeladen.

Folgende Tagesordnung lag der Versammlung zugrunde:

1. Eröffnung, Begrüßung, Feststellen der Beschlussfähigkeit 

2. Totengedenken

3. Bericht des Vorsitzenden und der Abteilungsleiterinnen

4. Bericht der Rechnungsführerin

5. Bericht der Kassenprüfer und Antrag auf Entlastung

6. Ehrungen

7. Anträge an die Versammlung

8. Ergänzungswahlen zum Vorstand

9. Wahl eines/r neuen Kassenprüfers/in

10. Veranstaltungen 2013

11. Sonstiges

Nach den Berichten des Vorsitzenden, der Abteilungsleiterinnen, der Kinderchorbetreuerin und der Rechnungsführerin, die alle ein positives Bild vom abgelaufenen Jahr 2012 darstellten, kam es zu den Ehrungen, dem eigentlichen Höhepunkt der jährlichen Versammlungen. Geehrt wurden folgende Mitglieder: 

Silberne Nadel: 40 Jahre Fördernd

Udo Fischer


Renate Jung


Jürgen Stäsch

Goldene Nadel: 40 Jahre Aktiv

Ute Keller

Goldene Nadel: 50 Jahre Fördernd

Ewald Steiner


Dieter Weber

Plakette: 50 Jahre Aktiv

Erika Medebach

Plakette: 60 Jahre Fördernd

Klaus Schneider

Präsentkorb: 55 Jahre Mitglied

Bernd Kraft


Werner Östreich

Präsentkorb: 60 Jahre Mitglied

Margot Hammel


Inge Loh

Präsentkorb: 65 Jahre Mitglied

Marianne Steiner


Richard Wagner

Auf Antrag des Vorstandes wurde beschlossen, den Jahresbeitrag auf 30,00 Euro zu erhöhen. Kinder/Jugendliche unter 14 Jahre zahlen weiterhin die Hälfte.

Bei den Ergänzungswahlen zum Vorstand wurden der 1. Rechnungsführer Klaus-Dieter Körner, die 1. Schriftführerin Martina Hartmann und der Beisitzer Uwe Schäfer neu in den Vorstand gewählt. Bestätigt in ihren Ämtern wurden Anja Henrich, Dieter Agel und Margit Volk

Die anstehenden Termin für 2013 können unter Termine detailliert eingesehen werden.

Nachstehend die Berichterstattung der beiden lokalen Tageszeitungen:

Giessener Allgemeine
Bericht vom 09.01.2013
Wetzlarer Neue Zeitung
Bericht vom 09.01.2013