Männergesangverein Dutenhofen 1877 e.V.
Freunde - singt mit, lacht mit, macht mit!

Aktuelles

Aktuelle Probentermine und Hinweis auf Veranstaltungen und Termine

Chorprobe "Traditionschor"
(Gemischt)

Montags, 18.30 bis 20.00 Uhr

Gasthof Adler, Dutenhofen,
Gießener Str. 1

Chorprobe "Traditionschor"
(Männer)

Montags, 20.00 bis 21.30 Uhr

Gasthof Adler, Dutenhofen,
Gießener Str. 1

Chorprobe "VocalSound"
(Gemischt)

Montags, 20.30 bis 22.00 Uhr

Ev. Gemeindezentrum, Dutenhofen, Kirchstr. 3

Veranstaltungen/ Termine

siehe hier


Wollen Sie im MGV Mitglied werden? Hier finden Sie das Eintrittsformular

MGV beim 13. Brückenmarkt am 01. Mai wieder mit vielfältigem Angebot

In diesem Jahr findet in Dutenhofen der 13. Brückenmarkt statt. Seit 1995 ist diese Veranstaltung alle 2 Jahre am 1. Mai mit ihren vielen Verkaufsständen und kulinarischen  Angeboten der örtlichen Vereine ein großer Publikumsmagnet für jung und alt.

Der MGV Dutenhofen wird, wie in den Jahren zuvor, auch wieder mit einem großen Stand und einem interessanten Gesamtangebot vertreten sein. Der Stand befindet sich in der Nähe vom Bahnhof gegenüber der Druckerei Wagner (Dutenhofen, Bahnhofstr. 59a). Ab 11.00 Uhr gibt es eine leckere Erbsensuppe aus der großen Gulaschkanone, auf Wunsch auch mit einem heißen Würstchen, heiße Rindswurst im Brötchen und gegrillte Bratwurst im Brötchen. Ab 13.30 Uhr lockt frischer Kuchen und Kaffee, den ganzen Tag über Licher Pils und Benediktiner Weizen vom Fass und natürlich auch viele nichtalkoholische Getränke. Und das alles zu günstigen bürgerlichen Preisen.

Zur Unterhaltung der vielen Gäste präsentieren um 14.30 Uhr und um 16.00 Uhr die Dutenhofener Mundartgruppe "oafach so" am Stand des MGV im Freien Lieder und Texte in Dutenhofener Mundart, also „off Doureewer Platt“.

Dies alles ergibt  ein rundes und unterhaltsames Angebot für die ganze Familie, Wanderer, Fahrradfahrer und eigentlich jeden, der einfach etwas Genuss und Spaß haben will. Lassen Sie sich das nicht entgehen.


Traditionschor des MGV-Dutenhofen sehr erfolgreich

Vier Chöre traten am Samstag den 06.04.2019 beim Wettbewerb um den Chorpreis Lahn-Dill des Solmser Sängerbundes an. Die Mehrzweckhalle Brandoberndorf war Schauplatz des Kritik- und Beratungssingens des Solmser Sängerbundes (SSB) sowie des Singens um den Chorpreis Lahn-Dill - früher bekannt als Hugo-Lotz-Gedächtnissingen. Ausrichter war die Chorgemeinschaft "Germania" Griedelbach. Als Wertungsrichterin fungierte Linda Horowitz (Darmstadt).

Der Traditionschor des Männergesangvereins 1877 Dutenhofen belegte einen hervorragenden zweiten Platz mit der Note 1,46 unter der Leitung von Hubert Kleinmichel. Der Chor gefiel mit den Liedern "Bald gras' ich am Neckar" im Satz von Winfried Siegler-Legel, "Sur la rout' de Montpellier" (Wilhelm Heinrichs) und "Zum Tanze da geht ein Mädel" von Hugo Alvén.

Der Frauenchor "Cantemus" Naunheim unter der Leitung von Christoph Hilfrich ging mit der Note 1,37 als Sieger hervor. Er überzeugte die Wertungsrichterin mit den Gesangsstücken "Altes Minnelied" im Satz von Johannes Brahms, "Fein sein, beieinander bleiben" von Heinrich Poos sowie "Mary and the Baby" (Richard Rudolf Klein).

Der Frauenchor Kraftsolms unter Chorleiterin Sabine Hadzik erreichte mit der Note 1,51 und den Stücken "An hellen Tagen" (Satz: Helmut Bogenhardt), "Die Gedanken sind frei" von Ludwig Winand sowie "My Lord what a morning" von Klaus Ochs den dritten Platz.


VocalSound pflückt Tulpen aus Amsterdam

Chor aus Dutenhofen nahm am internationalen Chorfestival „Cantate Amsterdam“ teil

Zu einem großen Chor-Event mit zwölf Chören aus vier europäischen Nationen reiste der 32-Personen starke gemischte Chor VocalSound des MGV  Dutenhofen 1877 samt Fanclub vom 15. bis 17. März 2019.

Wenngleich sich das Wetter mit Sturm, Hagel und Regen eher von seiner traurigen Seite zeigte, war die gute Laune der Sängerinnen und Sänger im Alter von 40 - 65 bereits bei der netten Begrüßung im 4*-Hotel Schiphol A4 gestiegen.  Sie lockerte die Stimmung um Chorleiter Markus Schopf schon so weit auf, dass einer spontanen Gesangseinlage beim Begrüßungsumtrunk der im Hotel untergebrachten Chöre nicht widerstanden werden konnte.

Das von vier der Chöre gestaltete Freundschaftskonzert am Freitagabend in der Maranathakerk von Alphen aan den Rijn war ein großartiges Erfolgserlebnis für VocalSound! Mit Standing Ovations belohnte das Publikum die emotional starke Darbietung und die musikalisch überzeugende Interpretation der Chorliteratur vom späten Mittelalter bis zur Moderne.  So fanden der Chanson „Je ne l’ose dire“ von Pierre Certon und das Madrigal „April is in my mistress‘ face“ von Thomas Morley ebenso Anklang beim Publikum wie „Don’t Stop Me Now“ von Queen oder „Goodnight, sweetheart“ von C. Carter. Zusammen mit dem Büdin­ger Frauenchor, dem Shantychor  „Germania“ aus Oldenburg und dem ausrichtenden niederländischen  Gospelchor „Singing devotion“ boten die Dutenhofener ihrem Publikum ein bunt gemischtes Programm. Der Abend gipfelte in der gemeinsam geschmetterten quasi-niederländischen Hymne „Tulpen uit Amsterdam“. „Nie hätte ich gedacht, dass mich gerade dieses Lied mal emotional dermaßen ergreifen würde“, so Petra Pelizaeus  von VocalSound.

Als äußeres Zeichen der Verbundenheit durfte sich jeder Konzertteilnehmer eine kleine Holz-Tulpe anstecken. Anschließend konnten zarte Freundschaftsbande geknüpft werden, bevor der Abend allzu schnell ausklang.

Am Samstag stand natürlich Sightseeing auf dem Programm,- wenn man schon mal in eine Metropole reist! An eine von der sympathischen bayerisch-niederländischen Reiseführerin Anne (nicht zu verwechseln mit Antje!) geführte Grachtenfahrt schloss sich eine entspannte Bustour zu weiteren Sehenswürdigkeiten an. Und passend zur Mittagszeit stellte der Himmel den Regen ein und ließ die Reisegruppe Amsterdam trockenen Fußes erkunden. Erstaunlich, dass pünktlich zwei Stunden später alle wieder am Treffpunkt eintrafen, hätte man doch noch Tage lang zum Beispiel die ‚negen Straatjes‘  mit individuellen Lädchen und Cafés durchstreifen können.

Doch wollte auch das zweite Konzert der Reise in der Großraumkirche „De Duif“ mit allen Chören des diesjährigen Festivals noch bestritten werden. So manchem Sänger wurde erst jetzt die Größe der Cantate –Veranstaltung von music&friends richtig bewusst, als alle Chöre gleichzeitig einen Platz in der Kirche zum Einsingen bzw. Umkleiden suchten. Das ließ den Puls der VocalSound-Sänger vor dem eigenen Auftritt ganz schön in die Höhe schnellen. Zwar blieb die Akustik in der unbekannten Räumlichkeit ungewohnt, doch fand der Auftritt einen gelungenen Abschluss.

Wie unterschiedlich sich Chöre präsentieren können, und welch einzigartigen Stil jede Chorformation für sich prägt,- das wurde allen Teilnehmern mit dem interessanten Gesamtkonzert vor Augen geführt, bevor ein festliches Gala-Dinner mit Traumschiff-Feeling die Konzertreise der teilnehmenden Chöre offiziell ausklingen ließ.

Und was antworten die VocalSound-Mitglieder auf die Frage nach dem Fazit ihrer Konzertreise nach Amsterdam?

Das machen wir wieder! Fragt sich nur, in welcher Stadt wir dann Blumen pflücken….

VocalSound beim gemeinsamen Abschlusskonzert des Festivals in der Kirche „De Duif“
Chorleiter Markus Schopf nimmt Teilnahmeurkunde und Holzschuh-Geschenk von music&friends-Organisator Wolfgang Buchmann entgegen

Diese und weitere Bilder, die uns alle von dem Veranstalter music&friends zur Verfügung gestellt wurden,  sind in unserer Bildergalerie zu finden.


Dutenhofener Fasching 2019

Mehr als 400 Narren lassen die Sport- und Kulturhalle beben

Am 23. Februar 2019 war es endlich wieder soweit:

Mit dem Einzug des Wetzlarer Prinzenpaares der WKG samt Hofstaat und Garden in die wunderbar bunt geschmückte Halle eröffneten Sitzungspräsidentin Anja Henrich und der Elferrat der Abteilung Karneval des MGV 1877 e.V. die Dutenhofener Faschingssitzung 2019.

Das närrische Treiben nahm seinen Lauf.

Nach dem gemeinsamen Singen des Prinzenliedes und der damit ersten Schunkelrunde für alle närrischen Gäste zeigten die Dutenhofener Tanzgruppen von den Küken bis zu den stattlichen Mädels der Tanzgarde, wie sie ihre Beine schwingen können. Mit Begeisterung bewegten sie sich zu fetzigen Klängen verschiedener Musikbeiträge vom Kinderlied bis Popmusik, von ihren Trainerinnen hervorragend arrangiert.

Damit zogen sie das Publikum sofort in ihren Bann.

Wer mehr wissen will vom närrischen Treiben: Hier der ausführliche Artikel der WNZ.

Weitere Fotos finden in unserer Bildergalerie

Schon heute herzliche Einladung zur nächsten Faschingssitzung 2020 in Dutenhofen!


Kleines Adventssingen – große Freude bei „Charly & Lotte“

Am 28.01.2019 übergab eine kleine Abordnung des MGV Dutenhofen 1877 e.V. eine Spende von 300 € an das Projekt Charly & Lotte zur Trauerbegleitung von Kindern und Jugend­lichen in Mittelhessen.

Mit Charly und Lotte auf Du und Du (von links nach rechts): Martina Hartmann (1. Schriftführerin), Petra Gießler (Koordinatorin des Projekts Charly & Lotte) und Heidi Aeberhard (stellvertretende Vorsitzende des MGV und Abteilungsleiterin Gesang)

Der Chor „VocalSound“, Ableger des MGV, unter der Leitung von Markus Schopf hatte am 1. Advent im Rahmen der Veranstaltung „Dutenhofen trifft sich zum Advent“ ein feines, abwechslungs­reiches vorweihnachtliches Programm in der Dutenhofener Kirche zum Besten gegeben, das die Zuhörer mit einer Spende zugunsten des Projekts belohnten.

Über diese Finanzspritze freute sich nun Petra Gießler, Koordinatorin des Projekts „Charly & Lotte“, als sie die Spende von Heidi Aeberhard (stellvertretende 1. Vorsitzende) und Martina Hartmann (1. Schriftführerin) dankend in Empfang nahm.

Das Projekt, das sich allein aus Spendengeldern finanziert, besteht nun schon im fünften Jahr und wird gut angenommen. Es begleitet im Schnitt etwa 30 Kinder und  Jugendliche in Trauer-Gesprächs-Gruppen wie auch in Einzelbetreuungen in den Familien. Neben den Gesprächsgruppen werden auch eine kunst- sowie eine musiktherapeutische Gruppe angeboten. „Letztere benötigt neue Musikinstrumente. Dafür können wir Ihre Spende gut gebrauchen, “ erklärte Petra Gießler. Der musische und künstlerisch- gestaltende Zugang zur Trauer lässt die Kinder und Jugendlichen nach gemeinsam verbrachten Stunden für den Alltag gestärkt wieder heimgehen. Dazu tragen auch die beiden Namensgeber des Projekts bei: der tapfere Charly und die kluge Lotte, zwei kuschelige, vertrauenerweckende (Therapie)puppen, die den Kindern in der Trauerarbeit Halt geben können. Es sieht so aus, als freuten sich auch diese Zwei über die Spende der beiden Sängerinnen...


MGV Dutenhofen 1877 wächst gegen den Trend 

Bei der Jahreshauptversammlung des MGV Dutenhofen 1877 e.V. zog Reiner Keller, 1. Vorsitzender des Vereins, eine positive Bilanz des vergangenen Jahres. Insbesondere den Zuwachs um 18 neue Mitglieder auf insgesamt 283 Personen im Gesamtverein zum Jahresende 2018 stellte Keller als erfreulich heraus. 

Der 1. Vorsitzende begründete diesen Zuwachs mit attraktiven Veranstaltungen sowohl der Chöre als auch der Abteilung Karneval. Dazu zählten 2018 der musikalische Frühschoppen Ende September „Chorgesang trifft Blech“ im bayerisch geschmückten Festzelt am Dutenhofener See mit mehr als 500 aktiven Sängern und Musikern. Die Faschingssitzung im Februar mit mehr als 300 Narren wurde ausschließlich mit Akteuren aus den eigenen Reihen des Vereins “gewuppt“, wie die Leiterin der Abteilung Karneval, Anja Henrich, betonte. 

Dass der Verein auf einer festen Basis steht, veranschaulichen die Ehrungen zahlreicher Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft: 

  • 40 Jahre aktiv - Goldene Nadel: Christa Grand
  • 40 Jahre passiv - Silberne Nadel: Erich Seifert
  • 50 Jahre aktiv - Ehrenplakette: Bernd Agel, Reiner Keller, Jürgen Kleinmichel
  • 50 Jahre passiv - Goldene Nadel: Dieter Agel, Hubert Dotzauer, Wolfgang Gerlach, Irma Kraft, Ulrich Rinn
  • 55 Jahre - Präsentkorb: Jörgen Agel
  • 60 Jahre - Präsentkorb: Siegfried Hammel
  • 65 Jahre - Präsentkorb: Gertrud Baier, Hilde Berghäuser, Hildegard Fahl, Willi Medebach, Karl-Heinz Monschau, Bruno Müller, Werner Weber
  • 70 Jahre - Präsentkorb: Moritz Künzl
Einige der geehrten Mitglieder (von links nach rechts): Siegfried Hammel, Bruno Müller, Anja Henrich (Stv. Vorsitzende und Abteilungsleiterin Karneval), Werner Weber, Jörgen Agel, Wolfgang Gerlach, Willi Medebach, Reiner Keller (1. Vorsitzender), Heidi Aeberhard (Stv. Vorsitzende und Abteilungsleiterin Gesang), Jürgen Kleinmichel und Christa Grandt.

Die Versammlung bestätigte die Vorstandsmitglieder Anja Henrich (Stellvertretende Vorsitzende und Abteilungsleiterin Karneval), Martina Hartmann (1. Schriftführerin) sowie die Beisitzer Margit Volk und Rainer Becker. 

Für 2019 kann der MGV Dutenhofen wieder mit interessanten Veranstaltungen aufwarten: So ist für März 2019 eine Konzertreise des Chores „VocalSound“ zum Internationalen Chortreffen Cantate in Amsterdam geplant. In den Startlöchern stehen bereits die diesjährige Faschingsveranstaltung sowie der Kinderfasching in der Dutenhofener Sporthalle am 23. und 24. Februar. Der Vorverkauf zu beiden Events ist bereits angelaufen. In diesem Jahr findet am 1.Mai auch wieder der „Brückenmarkt“ statt, an dem sich der MGV mit dem Verkauf von Erbsensuppe und Getränken beteiligt. Dieses Fest sei eine wichtige Stütze des Vereins, so Rechnungsführerin Ragna Keller. 

Als wichtiges Ziel für die künftige Vereinsarbeit nannte der 1. Vorsitzende, neue Konzepte zu entwickeln: Wie kann der Verein insbesondere männliche Sänger gewinnen und Vorstandsmitglieder werben, die die Vereinsarbeit und die Veranstaltungen tatkräftig unterstützen? Denn nur mit dem Engagement vieler Aktiver, so Keller, bleibe der Fortbestand des bislang erfolgreichen Dutenhofener Vereins auch in Zukunft gesichert.


Sängerfrühschoppen „Chorgesang trifft Blech“ am 30.09.2018

Der Männergesangverein Dutenhofen hatte am Sonntagmorgen den 30.09.2018 zu einem zünftigen Frühschoppen in das Oktoberfestzelt am Dutenhofener See eingeladen. Von den eingeladenen Vereinen hatten sich letztlich 13 Chöre für eine Teilnahme entschieden.

Der Vorsitzende des MGV, Reiner Keller, begrüßte die gut gelaunten Gäste im bayrisch dekoriertem Festzelt: „Unser Motto des vergangenen 140. Jubiläumsjahres „Freunde - singt mit, lacht mit, macht mit!“ mündet heute in dieser Veranstaltung, in der mit Freude gesungen und langjährige Bekanntschaften und Freundschaften mit vielen Chören und Chorleitern aus der Region gepflegt, bei Bedarf neu belebt und auch möglichst nachhaltig vertieft werden sollen.“


Aufgrund der unerwartet großen Teilnehmerschar wurde der eigentlich mit der Sport- und Kulturhalle Dutenhofen vorgesehene Austragungsort während der Vorbereitung schon zu klein. Freundlicherweise erklärte sich der Dutenhofener Wies'n-Wirt Markus Strasser bereit, sein Festzelt zur Verfügung zu stellen. „Ein Glück für unseren Verein“, so der 1. Vorsitzende. Damit war auch eine sehr gute Verpflegung mit Speis und Trank für die über 500 Gäste mehr als gesichert.

Der Traditionschor des MGV unter Leitung von Hubert Kleinmichel eröffnete den musikalischen Reigen mit „Capriccio“, während die Sonne auch am Dutenhofener Himmel lachte. Mit dem von ihm selbst arrangierten „Doch des Herzklopfen … des verdank i dir“ kam schon gleich Stimmung im Zelt auf. Die weitere Abfolge der Auftritte wurde zu Beginn der Veranstaltung verlost, wie auch ein 30-Liter-Fässchen Bier, welches zu den glücklichen Sängerinnen und Sängern nach Wißmar ging.

Mit „VocalSound“ unter der Leitung von Markus Schopf bot der neue Chor des MGV mit dem britischen Trinklied „Toss the Pot“ sowie der Rockhymne „Somebody to love“ (Queen) einen furiosen Auftritt. Der Männerchor vom GV „Harmonie“ aus Dutenhofen unter der Leitung von Jörg Rainer Becker fehlte auch nicht und überzeugte mit seinen Volksliedern „Der Jäger aus Kurpfalz“ und „Ich ging emol spaziere“. Camerata vocale, ebenfalls unter der Leitung von Hubert Kleinmichel, hatte den letzten Gesangsauftritt an diesem Tag und setzte einen eindrucksvollen Schlusspunkt mit „Mambo“ und dem „Deutschmeister-Regiments-Marsch“, bei dem das ganze Zelt stehend mitmachte.

Dazwischen wurde ein großer Bogen vom Volkslied über Schlager und Musical bis zu Rock-/Pop-Songs gespannt. Die 4 Chöre der Sängervereinigung Wißmar (Frauen-, Männer-, Gemischter Chor und „Vocal Pur“) unter Leitung von Patrick Schauermann konnten ebenso ein breites Repertoire aufweisen wie der GV Harmonie Watzenborn-Steinberg mit seinem Männerchor (Leitung Hans Happel) und dem Frauenchor „Orea Foni“ (Leitung Therese Rinderknecht). Weiterhin überzeugten vollends auf der Bühne der GV „Frohsinn“ Langgöns (Leitung Werner Jung), der MGV „Arion“ Klein-Linden (Leitung Markus Schopf), begleitet von einem Blasquartett, und der Projekt- Sängerchor „Frohsinn“ Obertiefenbach (Leitung Hubert Kleinmichel).

Die Alphorngruppe des Bläserkreises Dutenhofen sorgte für wunderbare alpine Klänge, während die Tanzgarde der Abteilung Karneval des MGV einen bayrischen Showtanz zum Besten gab und ohne eine Zugabe nicht von der Bühne gelassen wurde. Vor, während und nach den Gesangsbeiträgen wurde die große Sängerfamilie im Zelt durch pfundige Oktoberfestmusik der „Original Böhmischen 7“ bestens unterhalten, so dass bis zum späten Nachmittag beste Laune herrschte. Eine einhellige Meinung war nachmittags überall zu hören: Fantastische Idee und sehr gelungene Veranstaltung, die unbedingt wiederholt werden muss.

Weitere Fotos finden in unserer Bildergalerie.